Nina Deutschmann

Morgens PR-Alltag, nachmittags Vinothek? Wie das funktioniert, zeigt uns Nina Deutschmann mit „Lieblingswein“. Seit Ende 2018 bietet die 45-jährige Wahlhamburgerin zusammen mit ihrem Mann Matthias Kühn ausgewählte Weinspezialitäten in der eigenen PR-Agentur an. Im Interview verrät sie, was dieses außergewöhnliche Büro-Konzept ausmacht und mit welchen Weinen wir uns jetzt den Frühling versüßen können…

 

 

PR Agentur trifft Weinhandel – das klingt erst mal nach einer ungewöhnlichen Mischung. Wie entstand die Idee zu „Lieblingswein“? 

Ich bin kein typischer Bürotyp, sondern eher Freigeist und so wollte ich gerne ein außergewöhnliches Büro: Ein Concept Office. Das Prinzip eines Concept Stores mit verschiedenen Lebenswelten und Marken adaptiert für ein Kommunikationsbüro: Hier wird nicht nur getextet und strategisch geplant, hier werden die Kreativkonzepte auch gleich umgesetzt. Im Concept Store finden Veranstaltungen mit Künstlern, Prominenten, Autoren, Freunden und natürlich Winzern und immer wieder auch mit Köchen und Foodproduzenten statt, er fungiert als Showroom oder Galerie.

 

Morgens PR-Alltag, abends Vinothek und Showroom? Wie genau funktioniert Euer Concept-Office?

Genau wie das Leben: Erst plant man und dann kommt es doch ganz anders. Der Weinhandel ist nachmittags in der zweiten Wochenhälfte und am Samstag geöffnet, mein Mann Matthias kümmert sich hauptsächlich darum. Ich unterstütze vor allem konzeptionell und mit meinem Netzwerk. Aber ich berate auch zu Weinen und schenke einen Probierschluck aus. So kommt Bewegung in meinen Büroalltag, der die Kreativität fördert.

 

Woher kommt deine Leidenschaft für gute Weine?

Ich koche und esse für mein Leben gerne, genieße es, mit Freunden zusammen zu sitzen und sich auszutauschen. Für mich gehört ein schöner Wein dazu. Er fördert die Kommunikation.

 

 

Dein persönlicher Lieblingswein bei „Lieblingswein?

Puh, das ist gar nicht so leicht, denn es sind eigentlich alles Lieblingsweine. Es ändert sich auch je nach Jahreszeit und Appetit. Im Moment liebe ich den Weißburgunder von Meier Weingut in Weyher und den Grauburgunder von Wilker. Von meinen aktuellen Lieblingswinzern Ramona und René Pollak von Rockabilly Weinkult kann ich gar nicht genug bekommen, sei es den sensationellen gelben Muskateller, den Grünen Veltliner und jetzt für den Sommer die fein-fruchtige Betty Rosé.

 

Leckere Weine und kulinarische Köstlichkeiten sind bei dir im Büro jederzeit zum Greifen nah. Kommt man da nicht manchmal in Versuchung...?

(Lacht). Nein, und wenn dann doch mal, ist es auch völlig in Ordnung.

 

Cockerspaniel Loki begeistert als „Lieblingsfelltier“ und Office Hund Eure Instagram Community. Wie integriert man das Haustier am Besten in den Berufsalltag?

Loki ist einfach ein Schatz, er liebt Menschen und freut sich über jeden Besucher – er ist das perfekte Beispiel, dass ein Hund aus dem Tierschutz einfach wunderbar passen kann. Wichtig ist einerseits, dass er gut erzogen ist und sich im Büro ordentlich benimmt. Aber neben dem Büroalltag braucht er ein schönes Hundeleben mit täglichen Spaziergängen im Grünen – zum Glück liegt das Büro fast am Alsterlauf - und Spanielgerechter Stöber-Beschäftigung. Und mir tut es immer gut, wenn er mich daran erinnert, dass es da draußen auch noch eine Welt jenseits des Büros gibt, die wir zusammen erkunden.

 

Nach welchen Kriterien sucht ihr Eure Weine aus?

Uns liegen deutsche Weine besonders am Herzen, vor allem die Region Südpfalz, weil es in der „Toskana Deutschlands“ nicht nur tolle Weißweine, sondern auch phantastische Rote gibt. Unsere Kriterien sind zuallererst Geschmack und Qualität, die ehrliche Arbeit im Weinberg am besten im Einklang mit der Natur. Und auch ein gutes Preisverhältnis ist wichtig: Weintrinken soll Spaß machen und kein Prestigethema sein. Es soll aber auch dem Produkt und der vielen Arbeit dahinter gerecht werden. Im Klartext heißt das, dass ein Wein für 2 Euro die Flasche einfach nicht funktionieren kann.

 

 

Welche Weinempfehlungen hast du für den Frühling?

Im Frühling haben wir alle Sehnsucht nach Frische und Leichtigkeit. Da passt Grüner Veltliner einfach perfekt, wirklich lecker von Weingut Rockabilly. Sauvignon Blanc mit seiner blumigen Nase passt toll, bei uns am besten von Hörner oder Weingut Klein, wer etwas mehr Geld investieren mag, probiert Cloudy Bay aus Neuseeland, der als Lieblingswein unseres Freundes Alex in die Kollektion einging. Für die, die etwa Gehaltvolles haben wollen, empfehlen wir Weißburgunder von Weingut Kranz oder Riesling von Friedrich Becker, sensationell zu Spargel. Und für den ganz besonderen Anlass haben wir auch die großen Gewächse.

 

Welche Tipps hast du an alle die mit dem Gedanken spielen, sich ein zweites berufliches Standbein aufzubauen?

Ich glaube, der beste Berater ist der Bauch. Wenn der Kopf bereits einige Zeit mit dem Gedanken spielt und jedes Für und Wider abwägt, hat der Bauch eine Meinung dazu entwickelt: Passt es zu mir? Lade ich mir ein zumutbares Mehr an Arbeit und Verantwortung auf? Beflügelt mich das zweite Standbein und fördert Fröhlichkeit, Leichtigkeit und Schönheit in meinem Leben – das sind zumindest die mir wichtigen Kriterien.

 

Wie wird es mit „Lieblingswein“ in der Zukunft weitergehen? Was steht als nächstes bei Euch an?

Lieblingswein ist unser kreatives Baby, das nach und nach flügge werden und sich entwickeln darf – auch in Richtungen, die ich vielleicht gar nicht erwartet hatte. In nächster Zeit werden wir vor allem die Events mit spannenden Menschen wie Künstlerin Jeanine Platz, Winzer René Pollak und dem Weltmeister des Saumagens (ja, ich weiß, hört sich komisch an, ist aber köstlich), Frank Treiling, auf den Weg bringen. Oh, und wir machen gerade die Terrasse Frühlingsfertig. 

 

Mehr Infos zu Nina Deutschmann und "Lieblingswein" bekommt Ihr

auf www.lieblings-wein.com und www.deutschmann-kommunikation.de

 Hier findet Ihr Lieblingswein bei Facebook und bei Instagram

 

 

Fotos: PR