Katinka Reichelt

Lecker essen trotz Unverträglichkeiten ist dank Katinka Reichelts glutenfreier Bäckerei “Flour Rebels” kein Problem mehr. Über ihren Online-Shop sind die frischen Backwaren flott in der heimischen Küche. Im Interview erzählt uns die 36-Jährige, wie es zur Gründung von “Flour Rebels” kam, welche Tipps sie bei einer Ernährungsumstellung hat und was wir zukünftig in ihrem Sortiment erwarten können.

 

Was ist „Flour Rebels“?

“Flour Rebels” ist eine glutenfreie Gourmetbäckerei, die ihre Kunden täglich frisch mit feinsten, handgemachten Produkten beliefert. 

 

Wie kam es zu der Gründung von „Flour Rebels“?

Ich habe selbst Zöliakie und nichts, was ich je probiert habe, war auch nur annähernd das, was in meiner Erinnerung frischem Brot, knusprigen Brötchen oder Keksen, wie ich sie von meinen Großmüttern kannte, auch nur annähernd nahe kam. Nach meiner Ausbildung an einer Hotelfachschule in Dubai und auch aufgrund dessen, dass ich die Zöliakie schwer erkrankte, habe ich in Dubai den ersten glutenfreien Online-Store im Mittleren Osten geöffnet, damals noch mit Produkten anderer Hersteller. Und so segensreich es war, damit überhaupt etwas zur Verfügung zu haben: Ich fand es einfach unmöglich, damit ein Leben lang eine Diät einzuhalten. Also habe ich angefangen, eigene Rezepte zu entwickeln. Ich habe einfach alles nachgebacken, was ich vermisste. Und nicht locker gelassen, bis sie aus meiner Sicht so gut waren, dass auch ein Mensch, der nicht auf diese Diät angewiesen ist, sie voller Begeisterung vernaschte. Daraus ist eine Leidenschaft geworden, und aus dieser Leidenschaft ist schließlich unser Unternehmen “Flour Rebels” entstanden.

 

Was macht deinen Online Shop besonders?

Unsere Produkte unterscheiden sich grundsätzlich in Geschmack und Textur von dem, was man herkömmlich als glutenfrei kennt. Die Assoziation ist bis heute, dass Menschen, die kein Gluten vertragen, eben in Kauf nehmen müssen, dass ihre Backwaren nicht so toll schmecken, oft trocken und krümelig sind und manchmal einen sehr seltsamen Nachgeschmack haben. Diesen Status quo wollte ich herausfordern und etwas schaffen, das so gut ist, dass man vollkommen vergisst, dass dies überhaupt eine Diät ist. 

 

In Dubai hattest du lange Zeit eine Bäckerei, was hat dich wieder nach Deutschland geführt?

Die Sehnsucht nach meiner Familie; der Wunsch, ein Familienunternehmen zu gründen und all unsere unterschiedlichen Talente darin zu bündeln.

  

 

Warum ist eine glutenfreie Ernährung nicht nur bei einer Allergie bzw. Intoleranz einen Gedanken wert?

Die flächendeckende Diagnostik steckt in Deutschland noch in den Kinderschuhen und Menschen mit den vielfältigsten Beschwerden haben oft eine jahrelange Ärzte-Odyssee hinter sich, bis sie den gemeinsamen Nenner finden: Zöliakie oder Glutenintoleranz. Die Dunkelziffer, der nicht diagnostizierten Fälle, ist immens und das Leid, das dieses Unwissen auslöst, hören wir jeden Tag in Telefonaten mit unseren Kundinnen und Kunden. Eine Ernährung, die frei von Gluten ist, in vielen Fällen auch von Laktose und/oder Ei, ist eine unglaublich wirkungsvolle Medizin - und oftmals dazu noch die einzige. Wir vermeiden alles, was den Stress für den Stoffwechsel zusätzlich erhöht, wie Farb-, Aroma- oder Konservierungsstoffe oder Gentechnik. Das kommt jedem Menschen zugute. Wir verwenden so oft wie möglich Biozutaten und arbeiten täglich weiter daran uns zu verbessern. Und für mich ist es total wichtig, dass die Mehle, die wir verwenden, voller gesunder Mikronährstoffe stecken. Braunhirse, Leinsaat, Buchweizen, Quinoa, Biomais, Kichererbsen- oder Mandelmehl… die Möglichkeiten sind unendlich. In jedem von ihnen steckt ein Vielfaches an guten Nährstoffen, die man in dem allseits gebrauchten, weißen Weizenmehl ganz sicher nicht findet.

 

Welche Tipps hast du für eine Ernährungsumstellung hin zum glutenfreiem Essen?

Bei Verdacht auf Glutenunverträglichkeit  – sei es durch Zöliakie, Glutenintoleranz oder Weizenallergie und nach abgeschlossener Diagnostik – würde ich eine 4-wöchige Ausschlussdiät versuchen. Es gibt nicht „ein bisschen glutenfrei“: Den Effekt hast du nur, wenn du es wirklich streichst. Und das ist KEIN OPFER. Man kann nahezu alle Herrlichkeiten essen, die nicht weiterverarbeitet sind: Obst, Gemüse, Salat, Fisch, Fleisch; Reis, Quinoa oder Kartoffeln als Beilagen und es gibt hervorragende glutenfreie Pasta. Was all die normalerweise glutenhaltigen Produkte angeht - Brot und Brötchen, Pizza, Burger, Kekse, Kuchen: Nur Glutenfreies essen, am besten unseres natürlich! Was am Anfang nervig sein kann, ist jede Inhaltsangabe lesen zu müssen, weil sich Gluten in 90% aller weiterverarbeiteten Lebensmittel versteckt. Das gilt übrigens auch für Schokolade! Aber es lohnt sich so sehr. Weiterverarbeitet bedeutet sowieso per se in den meisten Fällen weniger gesund. Also frisch, frischer, am frischesten essen.  Nicht zu reagieren oder auch eine on-off-Diät, kann sich im schlimmsten Fall mit schweren Folgeerkrankungen rächen. Sie lassen sich nahezu alle vermeiden, wenn man seine Ernährung umstellt. Und für all die, die nicht glutenfrei essen müssen: Ich halte es für eine Mär, dass uns schlimme Dinge geschehen werden, wenn wir insgesamt abwechslungsreicher und weniger Weizen essen. Jeder Ernährungswissenschaftler sagt, dass wir Abwechslung brauchen, um unser Immunsystem immer wieder neu zu trainieren. Das gilt auch für Getreide. 

 

  

Was inspiriert dich bei neuen Rezepten?

Der Wunsch, die ganze wunderbare Welt der Bäckerei für ALLE Menschen zurückzuholen. Fotos, die ich sehe, Koch- und Backshows. Ich sehe etwas und denke: Das muss ich in glutenfrei machen. Und schon fängt mein Gehirn an zu rattern.

 

Welche Lebensmittel würdest du zukünftig gerne noch in deinem Sortiment aufnehmen?

Handgemachte Pasta, Tortellini, Ravioli. Das ist unglaublich aufwändig und in unserem Betrieb derzeit noch nicht umzusetzen. Aber es wird kommen!

 

Wo können wir deine Produkte bereits genießen?

Überall in Deutschland – durch unseren Online-Shop. Wir verschicken unsere Produkte frisch am selben Tag. Darüber hinaus gibt es uns auf allen AIDA Kreuzfahrtschiffen. Vor den Toren Hamburgs, z.B. im Alten Land auf dem Biohof Ottilie und im Romantikhotel Jagdhaus Waldfrieden. Aber auch bei Glasmeyers Rewe im Hamburger Westen. Im Moment kommen auch sehr viele Hotels und Restaurants mit Anfragen auf uns zu.

 

 

 

Alle Infos zu "Flour Rebels" findet ihr unter: www.flourrebels.com

 

Hier findet Ihr "Flour Rebels" bei Facebook und bei Instagram

 

 

 

Fotos: Flour Rebels