Julia Kremer

Sie ist Hamburgs Curvy-Queen: Bloggerin und Plus Size Model Julia Kremer schreibt auf ihrem Blog „Schönwild“ über Beauty, Lifestyle, Mode und zeigt uns, wie wunderschön weibliche Kurven sind. Im Interview verrät uns die 28-Jährige, wie sie zum Modeln gekommen ist, welche Herausforderungen der Job mit sich bringt und was wir auf ihrem Blog noch zu lesen bekommen …

 

Wie bist du zum Modeln gekommen?

Tatsächlich durch ein Abschlussprojekt im Kunst Leistungskurs. Ziel war es uns in der „Pop Art“ selbst darzustellen. Ich hatte eine Freundin, die Fotografin werden wollte, und so schossen wir zusammen die ersten Bilder. Dabei stellte sich schnell heraus, dass ich ein fotogenes Gesicht habe und Spaß hat es auch sehr gemacht.

So organisierte ich in meiner Freizeit jahrelang Shootings und wurde immer wieder für

Aufträge gebucht.

 

Welche Fähigkeiten braucht ein Model, um in der Branche bestehen zu können?

Bedingungslosen Willen, Hartnäckigkeit, Durchhaltevermögen, eine positive Ausstrahlung,

eine optimistische Einstellung, eine schnelle Auffassungsgabe, Wandelbarkeit,

Zuverlässigkeit und gute Kontakte oder eine gute Agentur.

 

Wie würdest du die Model-Szene beschreiben und gab es Herausforderungen, denen du dich stellen musstest?

Klar, immer wieder. Beispielsweise Booker die einem zu Beginn des Shootings Anti-

Komplimente machen und dich verunsichern, weil sie verunsichert sind. Damals gab es

noch sehr wenig kurvige Modelle und es ist vielen Fotografen schwer gefallen, kurvige

Frauen zu fotografieren und als Modell anzunehmen.

 


 

Was ist dein absolutes Must-have-Kleidungsstück?

Ich darf nur eins nennen? Schwierige Wahl! Dann entscheide ich mich für ein Kleid mit

einem guten Schnitt!

 

Die Plus Size Mode ist seit einiger Zeit im Wandel, mit welchen Entwicklungen rechnest du für die Zukunft?

Schwer zu sagen. Womit ich aber sicher rechne, ist die Schnelligkeit der Entwicklung. Ich

finde den Speed dieser Entwicklung enorm. Durch Social Media hat sich die Message von

„Body Positivity“ sehr schnell verbreitet. Vermutlich wird diese Bewegung in den nächsten 5-10 Jahren bei wirklich allen angekommen und völlig normal sein. Das würde ich vermuten.

 

Du bist nicht nur Model, was machst du sonst noch?

Ich bin ausgebildete Kreativ Konzepterin. Bei „Jung von Matt“ habe ich Dual Konzeption

studiert und erstelle Strategien und kreative Ideen für Unternehmen. Mein Credo: Ich sehe

keine Probleme - nur Lösungen.

Seit 6 Jahren habe ich meinen Blog „SchönWild“ und die dazugehörigen Social Media

Kanäle. Auf meinem Blog gebe ich Tipps für mehr Selbstbewusstsein, Plus Size Fashion,

Beauty, Lifestyle und Travel. Alles für ein schönes, wildes Leben.

Ich kann niemals stillstehen, deswegen ist bei mir immer etwas los.

 

 

Auf deinem Blog gibst du Tipps und machst anderen Frauen Mut, welche Themen liegen dir da besonders am Herzen und wieso?

Steh zu dir und deiner Meinung, egal was die anderen sagen. Viel zu oft habe ich mich

damals verunsichern lassen. Ich dachte, andere wissen es besser, aber das tun sie nicht,

denn man selbst ist der Gestalter des eigenen Lebens und des eigenen Glücks!

 

Wie hast du es geschafft deine Zweifel zu besiegen und dein Selbstbewusstsein zu stärken?

Machen! Mutig sein! Über Grenzen gehen und sehen, dass es gar nicht weh tut, nur ein

bisschen mehr Kraft kostet als sonst - dafür lohnt es sich aber sehr!

 

Du hast Hamburg zu deiner Wahlheimat gemacht, was gefällt dir an der Hansestadt

besonders gut?

Die Nähe zu Skandinavien, der Hafen, die Möwen, die Menschen, die Sonntagsonne, die

Vielfältigkeit, die Sonnenaufgänge und -untergänge am Wasser, die Lichter der Nacht, das „Moin, Moin“ und meine neuen Freunde.

 

Welche Zukunftspläne hast du?

Immer weiter machen - kreativ sein! Mit „SchönWild“ noch viel, viel mehr Menschen

erreichen - deswegen danke ich euch auch schonmal für dieses Interview. :)

 

 

 

Alle Infos zu Jules findet ihr unter: www.schoenwild.de

 

Hier findet Ihr Jules bei Facebook und bei Instagram

 

 

 

Fotos: Stefanie Thiele