"Society Relations"-

Ladies Lunch 

Für die Unterstützung der Aktion "Kinder Schlaganfall-Hilfe" versammelten sich am 23. August engagierte weibliche Führungspersönlichkeiten, Prominente und Journalistinnen aus ganz Deutschland zum "Society Relations"-Ladies Lunch im Louis C. Jacob Hamburg … 

 

Viele Menschen erkranken infolge einer Durchblutungsstörung im Gehirn an einem Schlaganfall, darunter auch mindestens 300 Kinder und Jugendliche jährlich. Die Diagnose wird bei jungen Patienten viel zu selten erkannt und Experten vermuten eine größere Dunkelziffer. Die Aktion Kinder Schlaganfall-Hilfe setzt sich mit intensiver Aufklärung, persönlicher Beratung und Betreuung und der Förderung von Behandlungszentren auf allen Ebenen ein.

 

Der Einladung  von PR-Unternehmerin Brita Segger ("Society Relations") zum Benefiz-Lunch folgten zahlreiche Frauen, wie Isabel Edvardsson, Monica Lierhaus, Jennifer, Knäble, Jule Gölsdorf, Tina Bordihn, Sabine Kaack und Yasmina Filali.

 

Präsidentin der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe und Firstlady der Bertelsmann SE, Liz Mohn, engagiert sich seit Jahrzehnten für die Verhinderung und Linderung der Erkrankung mit nachhaltigen medizinischen Strukturen, Prävention und Angeboten auf menschlich-emotionaler Ebene für Patienten und ihre Familien und sprach beim Benfiz-Lunch persönlich mit den anwesenden Frauen.

 

Zum Benefiz-Event genossen die Gäste Taittinger-Champagner und ein Drei-Gänge-Menü von Zwei-Sterne-Koch Thomas Martin vom Louis C. Jacob Hamburg zur Flügel-Musik des hochauflösenden Selbstspielsystem Spirio von Klavierbauer Steinway & Sons. Pianist Alex Parker spielte eine Hommage an Chanson-Legende Udo Jürgens aus seinem aktuellen Tour-Programm "Danke, Udo!" und Luxusmarke Montblanc gewährte exklusive Einblicke in ihre Manufaktur für hochwertige Schreibgeräte und Armbanduhren. RTL-Moderatorin Frauke Ludowig führte durch den Ladies Lunch und das Berliner Label Lana Mueller begeisterte mit glamourösen, atemberaubenden Couture-Abendkleidern aus raffinierter Spitze und Seide.

 

 

Zum Anlass des Charity-Events gab es eine Benefiz-Tombola mit wertvollen Preisen, wie einem Füllfederhalter von Montblanc aus der Sonderedition "Princess Grace de Monaco", die Luxus-Pflege-Serie Babor SeaCreation und eine Couture-Robe von Lana Mueller. 17000 Euro kamen beim Ladies Lunch zugunsten der Aktion Kinderschlaganfall-Hilfe zusammen.

 

Der absolute Höhepunkt des Events war aber der Auftritt von Stargast Grace Capristo, Sie sorgte mit ihrer Performence des Hits "One Woman Army" und ihrem neuen Song "Goddess" für einen stimmgewaltigen Auftritt.

 

 

 

Uns erzählte Grace, die eigens für den Ladies Lunch aus Amerika angereist war, warum ihr das Charity-Event so wichtig ist.

 

Warum setzt du dich für die Aktion „Kinder Schlaganfallhilfe“ ein?

Ich finde es wichtig, seine Bekanntheit zu nutzen, um die Aufmerksamkeit zu schaffen für die Dinge, die vielleicht ein bisschen ignoriert werden. Und deswegen fand ich den Ladies Lunch sehr interessant und habe mich auch schon vorher mit der ganzen Stiftung auseinandergesetzt und geschaut, was hier mir diesem Event alles aufgezogen wird. Und ich bin wirklich begeistert davon.

 

Du bist im Allgemeinen sehr aktiv im Bereich Charity. Warum ist das für dich so ein großes Anliegen?

Ich bin sehr fokussiert und seit ich ein kleines Mädchen bin, gab es für mich gewisse Ziele, die ich erreichen wollte. Mein größter Wunsch ist es, eine eigene Foundation zu gründen. Für mich war es nie wichtig berühmt zu sein und auf allen Titeln der Magazine zu erscheinen. Für mich ist viel wichtiger, von irgendetwas Teil zu sein und etwas zu hinterlassen. Es tut total gut, wenn man schon den ganzen Tag von sich selbst redet muss, dann den Fokus mal auf etwas anderes legen kann.

 

Weißt du denn schon, welche Art Foundation das sein könnte?

Ich habe ehrlich gesagt unheimlich viele Ideen! Ich finde es zum Beispiel ganz wichtig, dass Talente gefördert werden. Wir haben, was das angeht, wirklich ein tolles Land, das Kinder fördert, aber trotzdem habe ich das Gefühl, dass vieles auf der Strecke bleibt, was Hobbies und Talente betrifft. Und das ist eine Angelegenheit für die ich kämpfen würde. 

 

 

 

Redaktion: Susanna Sapiains Valencia, Interview: Constanze Lerch; Fotos: PR