Pink Shopping Night im Kaufmannshaus

Think Pink! Bei der "Pink Shopping Night" im Kaufmannshaus gab es zum Auftakt der Pride Week heiße Fashion und coole Drinks für Schwule und ihre besten Freundinnen …

 

Rund 400 Gäste feierten am Freitag, den 29. Juli einen fröhlich-ausgelassenen Abend mit viel Mode, guter Musik, leckeren Köstlichkeiten und tollen Persönlichkeiten bei der ersten Pink Shopping Night im Kaufmannshaus in Hamburgs Innenstadt. Passend zum Auftakt der Pride Week und anlässlich des Christopher Street Days wurde frei nach dem Kaufmannshaus-Motto „Many styles, one house“ bei kühlen Drinks und heißen Beats entspannt geshoppt.

Für den richtigen Sound sorgte der Hamburger DJ Berry E., der mit seinem Wildstyle-Mix aus Pop, RnB und Club Sounds für gute Scmmung beim buntgemischten Publikum sorgte. Auch die prominenten Gäste - darunter die Dragqueens Valery Pearl, Nicki Dynamite, Vanity Trash - mischten sich unter die Shopper und Premium-Partner wie Moët & Chandon, BAZIC Vodka und Caté sowie kulinarische Leckerbissen vom Atelier F und der Gugl rundeten das After-Work-Event am Freitagabend perfekt ab. Besondere Highlights waren die zwei Modenschauen im lichtdurchfluteten Atrium, bei denen die aktuellsten Kollektionen ausgewählter Kaufmannshaus-Brands wie Suit Supply, Elsbach, American Vintage und Denham gezeigt wurden.

Frauke Thielvoldt vom Kaufmannshaus-Eigentümer, der RFR Management, ist begeistert vom pinken Abend und zieht ein positives Fazit: „Es war das erste Event dieser Art in unserem Haus und die Resonanz war sehr erfreulich. Als Einkaufspassage in der Hamburger Innenstadt müssen wir immer wieder neue Anreize schaffen, um die Hamburger und natürlich auch Touristen auf unser schönes Kaufmannshaus und die Shops aufmerksam zu machen. Zugleich wollen wir ein Zeichen für Toleranz und Offenheit setzen.“ Ein rundum gelungener Abend für Schwule, beste Freundinnen und Modeverrückte!

 

 

 

 

Mehr Infos zum Kaufmannshaus und Ankündigungen weiterer Events gibt es unter: www.kaufmannshaus.com 

 

Fotos: Vasco Pridat