Probieren aus dem Kochtopf: Küchenparty im Gallo Nero

Das Gallo Nero erstrahlt in neuem Glanz! Diesen feierlichen Anlass nutze das beliebte italienische Restaurant von Carrado Falco um die erste eigene Küchenparty zu veranstalten. In entspannter Atmosphäre konnten die Gäste den Köchen über die Schulter schauen und noch in der Küche von den Köstlichkeiten der Chefs probieren …

 

Das Gallo Nero in Winterhude ist kaum zu verfehlen. Im auffallenden Pink beleuchtet, sieht man das Restaurant schon aus einigen Metern Entfernung. Das moderne Aussehen, das der Italiener von außen vermittelt, wird auch im Inneren eingehalten. In lockerem Ambiente gibt es viel Dolce Vita zu entdecken. Typisch italienisches Essen wie Pasta ist dekorativ in Szene gesetzt,  riesige Weinregale, und retroschicke Geräte wie Waage und Kaffeemaschine ergeben ein rundes Gesamtbild.

 

Mit dem Umzug der Küche von der Beletage ins Erdgeschoss rückt der Ort, in dem von nun an die italienischen Speisen gezaubert werden, näher an das Restaurant heran. Allerdings endet damit auch die Zeit des historischen Speiselifts, mit dem das Essen zwischen den Stockwerken bisher immer ausgetauscht wurde. Der Charme des Italieners geht damit trotzdem nicht verloren. Viele verwinkelte Ecken und eine Küche, die nur mit Glastüren von dem Speiseräumen entfernt ist, schaffen eine urige Atmosphäre.  

In eben jener Küche war am Abend der Küchenparty für die Gäste Selbstbedienung angesagt. Wer wollte konnte sich bei der Antipasti bedienen oder sich von den Chefs Andrea, Martin, Davide oder einem ihrer Kollegen einen vollen Teller reichen lassen und dabei gleichzeitig noch die ein oder anderen Frage an die Profis richten.

 

Auf der Speisekarte des Italieners stand an diesem Abend ein bunter Mix aus italienischen Köstlichkeiten: scharfe Pasta in Tomatensauce, leckere Pizza Margaritha und würziges Fischrisotto. Später am Abend bewiesen die Köche mit kleinen Desserts wie dem Klassiker Panna Cotta auch noch ihr Können im süßen Bereich. Zu den Speisen servierte das Restaurant außerdem edle Weine und vor Ort gemixte Gin Tonics. Für die richtige Stimmung sorgte italienische Livemusik.

 

Die Gastgeber feierten aber nicht nur den Umbau der Küche. Noch etwas ist neu im Gallo Nero. In wenigen Wochen wird das hauseigene „Alimentari Gallo Nero“ eröffnet, das als Feinkostgeschäft handgemachte Pasta, italienischen Aufschnitt und Käse sowie besondere Weine aus Sizilien, der Heimat des Besitzers, anbieten wird.

 

Mit der Gallo-Nero-Küchenparty sorgte Gastgeber Corrado Falco und sein Team dafür, dass ein Stück Dolce Vita ins kalte Hamburg geholt werden konnte. Da können wir Hamburger nur auf eine Wiederholung der Küchenparty hoffen!

 

Weitere Infos unter: http://www.gallo-nero.net

     

Fotos & Text: Constanze Lerch