Der Berliner Mode Salon

Ausnahmsweise waren wir mal nicht in Hamburg, sondern in Berlin unterwegs. KaDeWe und Vogue hatten zur Fashion Party des Berliner Mode Salon geladen. Auch Promis und Fashionistas ließen sich dieses exklusive Event natürlich nicht entgehen …

MTV-Moderatorin Wana Limar
MTV-Moderatorin Wana Limar

 

 

Bereits zum vierten Mal präsentiert das KaDeWe in Zusammenarbeit mit Vogue Deutschland den Berliner Mode Salon und bietet so vielversprechenden jungen Designern eine Plattform. Vom 16. Januar bis 5. Februar zeigt das KaDeWe ausgewählte Frühjahr/Sommer 2017 Kollektionsteile der Designer des Berliner Mode Salons. In dieser Saison findet die Präsentation auf der von Idia Mahdavi neu gestaltetet Fläche für Damendesigner in der zweiten Etage statt. Damit bietet das KaDeWe eine großartige Möglichkeit für die jungen Designer ihre Kollektionen direkt neben den international etablierten Marken zu zeigen und zu verkaufen. Mit dabei sind Designer wie Antonia Goy, Malaika Raiss, Nobi Talai, Vladimir Karaleev oder William Fan. 

 

Am Mittwochabend, den 18. Januar 2017 lud das KaDeWe erstmals gemeinsam mit Vogue Deutschland und allen anwesenden Designern zu einer großen Fashion Party. Bei Champagner und Berliner Currywurst feierten Stars wie Fritzi Haberlandt, Eva Padberg, Alexandra Neldel, Nadine Warmuth, Cathy Hummels und viele mehr. Wir haben die Gelegenheit genutzt für einen kleinen Fashion-Talk mit Schauspielerin Alexandra Neldel und Topmodel Eva Padberg.

 

 

 

3 Fragen an Alexandra Neldel:

 

Beim Berliner Mode Salon dreht sich alles um Design made in Germany. Welches ist dein deutscher Lieblingsdesigner

Da gibt es eine Menge. Den Tim Labenda finde ich zum Beispiel ganz großartig. Wir haben einfach ganz, ganz viele Talente hier und ich freue mich, dass so viele tolle Designer aus Deutschland kommen.

 

Wie würdest du deinen persönlichen Stil beschreiben? 

Es ist eine Mischung. Die Sachen müssen mir einfach gefallen. Es muss zu mir passen und ich muss mich wohlfühlen. Im Alltag achte ich immer mehr auf Materialien.

 

Bist du auch ab und an mal bei uns in Hamburg? Und wenn ja, wo trifft man dich?

Immer mal wieder. Das ist wirklich eine wunder-, wunderschöne Stadt! Wenn man Tourist ist, dann kann man sich immer so schön rumführen lassen. Es gibt ja so viele Hotspots genau wie in Berlin.

 

 

3 Fragen an Eva Padberg:

 

Was macht für dich die deutsche Mode aus?

Ich glaube, die deutsche Mode zeichnet sich dadurch aus, dass sie besonders tragbar ist und trotzdem modisch. Die deutsche Mode hat auch immer etwas mit Wohlfühlen zu tun und ist dabei trotzdem modern und zukunftsweisend. Es sind einfach Sachen, die man gerne anzieht.

 

Hast du einen deutschen Lieblingsdesigner? 

Da gibt es einige, gerade von den Berliner Designern. Perret Schaad und Malaika Raiss gehören auf jeden Fall dazu, aber natürlich auch Lala Berlin. Oder Odeeh zum Beispiel, die machen auch ganz tolle Sachen. Ich könnte mich nicht auf nur einen festlegen.Wenn ich bei deutschen Designern durch die Regale schaue, dann finde ich immer irgendwas, das ich haben will.

 

Hast du auch schon ein Must-have für die kommende Frühjahr/Sommer Saison?

Es kommen ganz schöne Farben im Frühling/Sommer, viele Pastelltöne. Da freue ich mich drauf. Ansonsten bleiben uns, glaube ich, meine geliebten Hippie-Blusen erhalten.

 

 

Fotos: Franziska Krug/Getty Images for KaDeWe, Mrs.City