CITY-TALK mit

Katrin Bauerfeind

Lachen für die Liebe! Darum geht es im neuen Live-Programm von Journalistin und Moderatorin Katrin Bauerfeind, die am 12. April auch in der Hamburger Markthalle zu sehen sein wird. Mit der Veröffentlichung ihres dritten Buchs "Alles kann, Liebe muss" hat sie ein neues Bühnenprogramm auf die Beine gestellt, das sich um all die Facetten der Liebe dreht. Da wollten wir gleich wissen, worauf wir uns freuen dürfen... 

Mit "Alles kann, Liebe muss" hast du jetzt schon Dein drittes Buch veröffentlicht. Was inspiriert Dich beim Schreiben? 

Das Leben. Wenn ich merke, dass da draußen grade der Hass grassiert, dann will man dem was entgegensetzen. Mit lustigen Kurzgeschichten über die Liebe. Denn Hass gilt immer als sehr ernst, die Liebe immer sofort als kitschig. Aber grade in Zeiten wie diesen darf man sie nicht der Werbung, dem Zynismus oder dem Schlager überlassen. Deswegen habe ich mich dem komischsten Gefühl seit es Menschen gibt gewidmet.

 

Das große Thema in Deinem neuen Buch ist „Liebe“ - was liebst Du denn am meisten an Deinem Beruf?

Ich hab den besten Beruf der Welt. Ich liebe es, abends auf eine Bühne gehen zu können und zu sagen: „Hallo Hamburg!“ Diese zwei Stunden mit den Leuten, die live und unwiederholbar sind, in denen gelacht wird, für die Liebe in diesem Fall, das ist das Beste.

 

Die romantische Liebe, die Liebe zum Beruf, die Liebe zur Heimat - wir finden die Liebe in vielen Facetten wieder. Hast Du bei deinen Recherchen ein Geheimrezept gefunden, wie wir die wahre Liebe finden können?

Wenn dem so wäre, würde ich jetzt sehr viel Geld damit verdienen. Aber es empfiehlt sich offen zu sein, in alle Richtungen. Je mehr Liebe, desto besser. Man kann ganz leicht bei einem Haustier anfangen und sich dann über eine extrem schlecht gelaunte Kassiererin hocharbeiten und beim nächsten Vollidioten im Straßenverkehr einfach mal nicht ausrasten und sich den Tag vermiesen lassen, sondern im Gegenteil, dem versuchen seinen Tag wieder zu verschönern. Klingt verrückt, aber warum sollen immer die Miesepeter gewinnen. Und vielleicht führt das am Ende auch zur wahren Liebe, wenn man sie denn sucht.

 

Im April kommst Du für einen Live-Auftritt nach Hamburg. Gibt es bestimmte Hot-Spots, die Du, wenn du neben deinem Auftritt noch Zeit hast, unbedingt besuchen möchtest?

Ich liebe Hamburg! Es heißt immer, die Leute seien so zurückhaltend. Ich finde das stimmt null. Ich hab bislang nur offene, interessierte und vor allem lustige Hamburger vor mir gehabt. Obligatorisch wandere ich immer einmal um die Binnenalster. Zum neidisch sein schön.

 

Möchtest Du mit deinem Werk eher Singles auf der Suche nach der großen Liebe ansprechen oder ist auch für Paare in langjährigen Beziehungen etwas dabei?

Ich möchte alle ansprechen, deswegen geht es ja um alle Facetten der Liebe: Hassliebe, Tierliebe, Elternliebe, Kinderliebe, Heimatliebe und Liebe zu Menschen, ob Partner oder Mitmenschen. Man muss keinen bestimmten Beziehungsstatus haben, um Spaß mit dem Thema zu haben. Insofern sind alle, die Bock auf ein bisschen Viagra fürs Herz haben herzlich zum Lachen über meine Geschichten eingeladen.

 


 

Was genau können wir denn in Deiner Live-Show erwarten?

Krawall und Remmidemmi! Im Ernst, wird lustig und geht zu Herzen. Danach will man seine Mutter anrufen und ihr sagen, dass man sie lieb hat oder meldet sich seit Ewigkeiten bei der Freundin und sagt: Ist wieder saueng diese Woche, aber wir treffen uns trotzdem. Und der Typ, der bei einem Zuhause wohnt und die Wäsche komisch aufhängt oder seine Socken immer im Flur rumliegen lässt, dem sagen wir, dass es trotzdem drei Momente am Tag mit ihm gibt, wo das Herz hüpft und das sagen wir ihm auch mal wieder.  Nach dem Abend sagt man: Komm, wir lieben jetzt los!

 

Hast Du eine bestimmte Routine, die Du vor einem Bühnenauftritt immer durchgehst?

Ich höre gute Musik, hüpfe ein bisschen und wünsche den Leuten von hinter´m Vorhang in Gedanken viel Spaß.

 

Bist Du während einer Show aufgeregt oder eher entspannt und lässt alles auf Dich zukommen? Was sind Deine Tricks?

Nein, während der Show ist man so konzentriert und im Moment, da bleibt keine Zeit aufgeregt zu sein. Das macht einfach Spaß.

 

Was macht Dir bei einem Auftritt am meisten Spaß?

Die direkte Reaktion der Leute. Eine möglichst gute Performance anzuliefern. Zu versuchen ständig besser zu werden. Wenn die Leute einen guten Abend haben. Alles.

 

Als Moderatorin, Schauspielerin und Schriftstellerin hast Du sicherlich alle Hände voll zu tun. Ist es eine große Herausforderung zwischen all den Bereichen zu wechseln?

Nein, ich mach gar nicht so viel Unterschiedliches. Am Ende erzähle ich Geschichten, aber die Ausdrucksform ist jeweils ein bisschen anders.

 

Wie sehen Deine Pläne für die Zukunft aus – Hast Du schon neue Projekte im Sinn auf die wir uns freuen können?

Das Buch ist ja grade erst da, die Tour ist nagelneu und geht ja auch erstmal ein Jahr. Insofern freu ich mich erstmal darauf.

 

"Katrin Bauerfeind Live – Liebe: Die Tour zum Gefühl" können wir am 12. April 2018 um  20:00 Uhr in der Markthalle Hamburg live erleben!

 

Tickets zur Live-Show findet ihr auf Eventim!

 

Mehr Infos zu Katrin Bauerfeind findet ihr auf ihrer Homepage 

und ihr neues Buch "Alles kann, Liebe muss" gibt es beim Fischer Verlag!

 

 

Interview: Karin Belkowski; Fotos: Marcus Höhn, PR