ANZEIGE

Gutes Bauchgefühl

5 Fakten zum Thema Fasten von Ernährungsexpertin Bintu Cham

Ja, es lohnt sich, auf unseren Bauch zu hören – oder besser gesagt auf unseren Darm! Er beeinflusst unser Wohlbefinden nämlich viel mehr als wir ahnen und hat so einiges mehr auf dem Kasten als nur unsere Nahrung zu verdauen. So ist der Darm auch Schaltzentrale unseres Immunsystems, beeinflusst das Erscheinungsbild unserer Haut und sogar unsere mentale Gesundheit. Ernährungsexpertin und Promi-Coach Bintu Cham hat für Euch die fünf wichtigsten Fakten rund um dieses magische Organ zusammengefasst:

Unser Darm benötigt eine lebenslange gute Pflege

Seit Jahrtausenden ist bekannt, dass ein gesunder Darm die Grundlage für einen gesunden Menschen und der Schlüssel zu unserem Wohlbefinden ist. Im Darm wird unsere Nahrung in kleinste Bausteine aufgespalten, die dann über die Darmschleimhaut ins Blut gelangen und uns mit lebenswichtigen Nährstoffen und Energie versorgen. Unsere Hauptaufgabe ist es daher, unseren Darm durch den Verzehr der „richtigen Nahrung“ ein Leben lang gut zu pflegen. Ein gesunder Darm ist zudem das „Beauty-Geheimnis“ von „innen“, denn er spiegelt sich in unserem Hautbild wieder: Er „belohnt“ uns bei guter Pflege und schenkt uns einen strahlenden Teint und eine straffe, jugendliche Haut. 

 

Ein gesunder Darm ist die Grundlage für ein stabiles Immunsystem

Unser Darm ist die „Wiege“ unseres Immunsystems, denn ca. 70 % der Immunzellen befinden sich im Darm. Ihre Aufgabe ist es Krankheitserreger wie z.B. Viren und Bakterien abzuwehren und unschädlich zu machen. Zusätzlich zu den Immunzellen befinden sich im Darm Billionen von fleißigen kleinen Helfern, die Mikroorganismen. Sie leben in der Darmschleimhaut und werden in ihrer Gesamtheit als „Darmflora“ bezeichnet. Die „richtige“ und gesunde Zusammensetzung der Darmflora ist ausschlaggebend dafür, wie stabil unser Immunsystem und somit in der Lage ist, uns vor krankmachenden Bakterien und Keimen zu schützen.

 

Regelmäßige Entlastungstage unterstützen eine gesunde Darmflora

Eine naturbelassene, ausgewogene Ernährungsweise, sowie ein gesunder Lebensstil mit viel Bewegung und ausreichender Entspannung sind die Grundlagen für eine stabile Darmflora. Zusätzlich regelmäßig durchgeführte Entlastungstage, an denen man z.B. nur „flüssige Nahrung“ in Form von stillem Wasser, Kräutertees und verdünnten Obstsäften zu sich nimmt, schonen den Darm und optimieren seine Funktionsfähigkeit. Auch Fastenkuren mit dem Schwerpunkt der Darmreinigung (mehr Infos hier), eignen sich sehr gut, um dem Darm eine „Auszeit“ zu gönnen.

 

Lebensmittel, die wir reduzieren sollten

Wir sollten bei der Auswahl unserer Lebensmittel darauf achten, raffinierte Produkte nur in geringen Mengen zu verzehren. Dazu gehören weißer Zucker, Weißmehlprodukte, Kaffee & Alkohol. Essen oder trinken wir zu viel davon, führt das dazu, dass „schlechte“ Bakterien anfangen zu wuchern, wodurch die Darmflora aus ihrer Balance kippt.

Hinweis: Neben falscher Ernährung und zu viel Stress beschädigen besonders Antibiotika durch ihre bakterientötende Wirkung die Darmflora, denn es sterben nicht nur krankmachende Bakterien ab, sondern auch nützliche. Daher ist es nach einer Antibiotika-Therapie sehr wichtig, den gesunden Aufbau der Darmflora wieder zu stabilisieren.

 

Lebensmittel, die unsere Darmgesundheit schützen

Das wichtigste Lebensmittel für einen gesunden Darm ist stilles Wasser, täglich 1,5 - 2 L, denn es gewährleistet, dass der Darm gut „arbeiten“ kann. Wasser regt die Darmperistaltik an, und sorgt dafür, dass der Speisebrei bewegt wird und es nicht zu einer Verstopfung kommt. Weitere wichtige Lebensmittel sind Obst, Gemüse, Salate & Vollkornprodukte, sowie frische Kräuter, Samen und Nüsse. Sie liefern nicht nur wichtige Vital- und Nährstoffe, sondern enthalten zusätzlich eine Menge Ballaststoffe und fördern somit den Erhalt einer gesunden Darmflora.


 

 

Ihr wollt noch mehr über den Darm erfahren? Dann solltet Ihr Euch Dienstag, den 12. Mai 2020 dick im Kalender notieren! Im Rahmen ihrer wöchentlichen Live-Vorträge für Meridian Spa & Fitness geht Bintu Cham von 15.45 bis 16.15 Uhr noch näher auf dieses spannende Thema ein. Und für alle, die sich noch umfassender über gesunde Ernährung informieren möchten, hat Bintu im Mai außerdem fünf weitere aufregende Online-Coachings im Angebot, die zu den unten genannten Terminen live auf dem Instagram- und Facebook-Channel von Meridian Spa & Fitness übertragen werden und danach über www.meridianspa.de abrufbar sind. 

 

 

live mit Bintu Cham

Das sind die Themen und Termine:

Gesunder Darm – Gesunder Mensch

Dienstag, 12.05.2020 | 15.45-16.15 Uhr 

Ein gesunder Darm ist die Grundlage für ein stabiles Immunsystem. Daher sollten wir darauf achten unseren Darm ein Leben lang gut zu „pflegen“. Unsere Darmgesundheit ist abhängig von unserer Lebens- und Ernährungsweise: Eine ungünstige Ernährungsweise, ein stressreicher Lebensstil, sowie Bewegungsmangel, gehören oft zu den wichtigsten Faktoren, die langfristig das gesamte Verdauungssystem schädigen können. Dies führt zu einem „irritierten Darm“ mit Symptomen wie z.B. Blähungen und Völlegefühl, sowie zu chronischen Darmerkrankungen. In diesem Vortrag lernen wir, welche praxisnahen und alltagstauglichen Tipps uns dabei helfen, unsere Darmgesundheit zu optimieren.

 

 

Fasten – Wie neu geboren

Dienstag, 12.05.2020 | 16.15-16.45 Uhr 
Fasten ist so alt wie die Menschheit: Sowohl die alten Ägypter, als auch die indischen Rishis wussten die wohltuende Wirkung von regelmäßigen Fastenkuren auf Körper, Seele & Geist zu schätzen. Beim traditionellen Heilfasten verzichtet man für 5 - 7 Tage auf feste Nahrung und nimmt ausschließlich stilles Wasser, Kräutertees, verdünnte Obstsäfte und frisch zubereitete leckere Gemüsebrühen zu sich. Zusätzlich werden gezielte Ausleitungsmaßnahmen wie z.B. Darmreinigungen und basische Anwendungen durchgeführt, wodurch Blut, Organe und Gewebe von alten Ablagerungen befreit werden. In diesem Vortrag erfahren wir, wie wir durch Fasten eine tiefgreifende Regeneration unseres Körpers bewirken können, um uns „wie neu geboren“ zu fühlen.

 

 

Ayurveda – Gewürzapotheke für zu Hause

Dienstag, 19.05.2020 / 10.15 - 10.45 Uhr 

Ayurveda ist das mehr als 5.000 Jahre alte traditionelle und ganzheitliche Medizinsystem Indiens, welches umfassendes Wissen zu den unterschiedlichsten Gesundheitsthemen liefert: Ernährung, Reinigungskuren, Massagen, Meditation & Yoga uvm. Ayurveda bedeutet übersetzt die „Wissenschaft vom Leben“ und bietet auch heute noch selbst dem „modernen“ Menschen viele praxis- und alltagstaugliche Ansätze, um die eigene Gesundheit positiv zu beeinflussen. Einen besonderen Stellenwert im Ayurveda haben Gewürze, die aufgrund ihrer gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe und ihrer betörenden Düfte dazu beitragen können, Alltagsbeschwerden vorzubeugen oder zu lindern und daher täglich verwendet werden sollten. Bintu Cham nimmt uns mit auf eine Reise in die geheimnisvolle Welt der Gewürze und verrät, welche uns besonders gut tun.

 

 

Gesunde Proteinquellen – Pflanzliches + tierisches Eiweiß

Dienstag, 19.05.2020 / 10.45 - 11.15 Uhr 

Die Grundlage einer stabilen Gesundheit, ist eine ausgewogene & nährstoffreiche Ernährung, die unter anderem auch eiweißhaltige Lebensmittel beinhaltet. Eiweiß ist der Grundbaustein aller Körperzellen und außerdem lebensnotwendig für den Muskelaufbau, den Aufbau von Enzymen und Hormonen, die Übertragung von Nervenimpulsen, sowie für den Sauerstofftransport. Der Körper kann Eiweiß nicht selbst produzieren und ist somit auf „hochwertige“ Eiweiße von „außen“ über die tägliche Nahrungsaufnahme angewiesen.

In diesem Vortrag wollen wir gemeinsam beleuchten, welche Proteinquellen pflanzlicher und tierischer Herkunft unseren Proteinstoffwechsel in Topform bringen.

 

 

Wildkräuter – Vitaminlieferanten aus der Natur

Donnerstag, 28.05.2020 / 9.30 - 10.00 Uhr

Wildpflanzen wachsen von selbst, kosten nichts und sind fast das ganze Jahr über verfügbar. Oft wachsen sie in vielen Gärten sogar als heftig bekämpftes „Unkraut“. Wildpflanzen enthalten lebenswichtige Nährstoffe wie z.B. Chlorophyll, Bitterstoffe, Gerbstoffe, Pflanzenhormone und sogar Fettsäuren, sowie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Wildkräuter enthalten zusätzlich heilkräftige und präventiv wirksame Pflanzenstoffe, so dass sie sich auch gleichzeitig als „Medizin“ einsetzen lassen. Sie eignen sich für die Herstellung von gesundheits-fördernden Pulvern, Tees, Salben, Kräuterölen und Tinkturen. Also, lasst Euch begeistern von den geheimnis-

vollen Kräften der Wildpflanzen und nutzt ihre Eigenschaften, um Eure Gesundheit positiv zu unterstützen.

 

 

Ernährungsmythen – Was ist dran an diesen Mythen?

Donnerstag, 28.05.2020 / 10.00 - 10.30 Uhr

Viele Ernährungsmythen haben eine lange Geschichte und halten sich hartnäckig. Es stellt sich immer wieder die Frage, ob diese Mythen „erforscht“ oder nur „erfunden“ wurden. Vermeintlich gesunde Ernährungsregeln führen zu „unnötigen Verboten“ und bewirken somit Heißhunger & Gelüste und führen aus diesem Grund letztlich zu einem verkrampften Essverhalten und einer unentspannten Beziehung zum Essen. Oftmals basieren sie zusätzlich auch auf nicht nachvollziehbarem Halbwissen, wodurch die Verwirrung und Verunsicherung der Verbraucher rund um das Thema „Essen“ immer größer wird. In diesem Vortrag wollen wir gemeinsam „Licht ins Dunkel“ des Mythen- Chaos bringen und einige Mythen genauer beleuchten.

 

 


 

Weitere Ernährungs-Tipps und die passenden Rezepte bekommt Ihr in der Facebook-Gruppe
"Mit Meridian zur richtigen Ernährung"

 

 

 Ihr wollt mehr über Bintu Cham erfahren oder 
Euch persönlich von der Ernährunsexpertin beraten lassen?
Hier erhaltet Ihr weitere Infos:

www.bintu-cham.de

  

 

Hier findet Ihr Bintu Cham in den Sozialen Netzwerken: