Beauty – made to measure!

Fiese Unreinheiten, erste Fältchen, hartnäckige Pickelmale – nie hätte ich  gedacht, dass ein einziges Serum alle meine Hautprobleme auf einmal lösen kann. Doch es hat tatsächlich funktioniert! Dank einer individuell auf meine Bedürfnisse abgestimmten Rezeptur, die im Hamburger Beauty-Store "Bellari" maßgeschneidert für mich kreiert wurde …

 

Made to measure – Maßanfertigungen gibt es ab sofort nicht mehr nur in der Mode- sondern auch in der Beautywelt! Das Label "Universkin" hat mit dem "Serum nexultra P" nämlich ein Serum kreiert, dass ganz genau auf unsere individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

 

Da es für die richtige Rezeptur des Serums hautärtzlicher Expertise bedarf, ist das kleine Beautywunder nicht im regulären Handel, sondern nur bei ausgesuchten Dermatologen und Plastischen Chirurgen erhältlich. In Hamburg können wir uns bei der "Bellari" im Hanseviertel unser Superserum kreieren lassen. Der Beauty-Store bietet neben handverlesenen Produkten, minimal-invasive ästhetische Medizin und kosmetische Treatments an. Im Store wird zunächst der aktuelle Zustand der Haut ermittelt. Dazu muss ich einen ausführlichen Fragebogen ausfüllen, der Aufschluss über meine Pflege-Routine, Lifestyle und bekannte Hautprobleme gibt. Anschließend nimmt "Bellari"-Chefin Dr. med. Sonja Sattler meine Haut genauer in Augenschein und entscheidet, welche Rezeptur für mich die richtige ist.

  

Zur Auswahl stehen 20 Wirkstoffe, die dem Basis-Serum beigemischt werden können. Bis zu drei Wirkstoffe pro Rezeptur sind dabei möglich. Und das Basis-Serum allein hat es schon in sich: Grundlage des Serums sind Leindotteröl aus biologischem Anbau, Hyaluronsäure und biomimetische Peptide – echte Anti-Aging-Booster, die biologische Vorgänge in der Haut steuern und so z.B. den Transport von Spurenelementen verbessern oder den Kollagenstoffwechsel anregen können. 

 

 

 

Da meine größten Beauty-Sorgen meine hartnäckigen Unreinheiten am Kinn, die daraus resultierenden Pickelmale und erste Fältchen sind, setzt Dr. Sattler für mich auf einen dreifach Mix aus Glycolsäure, Azelainsäure und L-Ascorbinsäure, auch besser bekannt als Vitamin C.

 

Glycolsäure hat einen Peeling-Effekt auf die Haut. So entfernt sie nicht nur sanft Verhornungen, die dafür sorgen können, dass Poren verstopfen und sich Pickel bilden, sondern sie regt auch die Erneuerung der Zellen an, stimuliert die Kollagen-Produktion, verbessert feine Linien und Fältchen und wirkt gegen übermäßige Pigmentierungen.

 

Azelainsäure wirkt antibakteriell ist ein bekanntes Mittel gegen leichte bis mittelschwere Akne. Sie reguliert den Verhornungsprozess der Hautzellen und beugt so der Entstehung von Mitessern vor.

 

Vitamin C ist ein hochwirksames Antioxidans, das die Haut vor Irritationen, Entzündungen und Umweltbelastungen schützt. Es verringert Sonnenschädigungen, macht Pigmentflecken und Pickelmale weniger sichtbar, beschleunigt den Hautheilungsprozess und verleiht der Haut einen tollen Glow. 

 

 

 

Alle drei Wirkstoffe werden vor Ort im Institut frisch mit dem Basis-Serum vermengt. Auf Konservierungsstoffe kann so verzichtet werden. Der Wirkstoff-Cocktail sollte dadurch allerdings auch innerhalb von 8 Wochen nach der Zubereitung verbraucht werden.

 

Weil ich eine sehr empfindliche Haut habe, rät Dr. Sattler mir, das Serum erstmal nur alle zwei Tage über Nacht unter meiner gewöhnlichen Nachtpflege anzuwenden und nicht mehr als drei Tropfen über Gesicht und Dekolleté zu verteilen.

 

Ich bin super gespannt auf die erste Anwendung. Tatsächlich brennt meine Haut ein kleines bisschen, als ich das Serum zum ersten Mal auftrage. Aber Dr. Sattler hat mich vorgewarnt, dass das passieren kann und kein Grund zur Panik ist. 

 

VORHER

NACHHER


 

Schon am nächsten Morgen kann ich das erste Ergebnis sehen: Meine Haut hat über Nacht einen wirklich tollen Glow bekommen. Weil ich das Serum bis auf das anfängliche leichte Brennen sehr gut vertrage, stellte ich nach einer Woche Eingewöhnungszeit auf den täglichen Gebrauch um. 

 

Ich hätte es nie gedacht, dass der morgendliche Blick in den Spiegel mal zu einem Wow-Erlebnis werden könnte, aber ich konnte jetzt beobachten, wie meine Haut Tag für Tag besser wurde. Die Pickel rund ums Kinn, unter denen ich seit Jahren gelitten hatte und die bisher gegen jedes Mittelchen resistent waren, heilten ab, die Pickelmale wurden nach und nach blasser, Fältchen erschienen weniger tief und der schöne Glow vom ersten Morgen wurde tatsächlich zum Dauerzustand. 

 

Nach zwei Monaten hatte sich meine Haut rundum erneuert und ich wage zu behaupten, dass ich noch nie so eine perfekte Haut hatte – und das mit Mitte Dreißig! Ich bin definitiv süchtig geworden und möchte mein persönliches Superserum nie wieder missen …

 

 

Mehr Infos zum "Serum nexultra P" bekommt Ihr hier: at.croma.at

Alles zur "Bellari" in Hamburg erfahrt Ihr unter diesem Link: www.bellari.de

 

 

 

Fotos: Mrs.CITY, Bellari, Redaktion: Nadja Schaer