ANZEIGE/KOOPERATION


1 Woche ohne Geld …

... in der Tasche! 

Für unsere Redakteurin Viviane war Bargeld- und Kartenzahlung 7 Tage lang tabu. Verrückt? Nicht, wenn man sich bei dieser Challenge auf PayPal und die Hilfe seiner Freunde verlassen kann! Hier verrät Viviane, wie sie die Aufgabe gemeistert hat – und Ihr könnt mit etwas Glück ein PayPal-Guthaben in Höhe von 100 Euro gewinnen, damit auch Ihr Euer Portemonnaie einfach mal zu Hause lassen könnt!

MONTAG 

– Im Supermarkt –

 

Am Montag stehe ich direkt vor meiner ersten Herausforderung: der Wocheneinkauf! Mein erster Gedanke ist, einfach alles online bei Rewe zu ordern, denn dort kann ich easy mit PayPal zahlen und mir die Waren bequem nach Hause liefern zu lassen. Aber meine Kollegin Constanze hat eine Idee, wie wir die Challenge noch etwas geselliger meistern: Weil auch sie ihren Kühlschrank füllen muss, schlägt sie vor, dass wir zusammen unsere Einkäufe erledigen. Das Bezahlen? Übernimmt Constanze am Ende!

 

Also machen wir uns auf den Weg zu Rewe in der Dorotheenstraße und schlendern entspannt zu zweit durch den Markt. Als Constanze dann an der Kasse für mich ihr Portemonnaie zücken muss, ist mir das im ersten Moment doch etwas unangenehm. Aber der Gedanke daran, dass ich ihr das Geld per PayPal auf der Stelle zurücksenden kann, gibt mir sofort wieder ein gutes Gefühl. Um mein spontanes Darlehen bei Constanze zu begleichen, öffne ich bloß die PayPal-App auf meinem Handy, tippe auf den „Geld senden“-Button, gebe Constanzes Mailadresse oder alternativ ihre Handynummer ein, mit der sie bei PayPal registriert ist, gebe den passenden Betrag ein – senden und fertig! Das Geld wird direkt Constanzes PayPal-Konto gutgeschrieben und wir sind wieder quitt.

 

DIENSTAG 

– Beim Tanken –

 

Am zweiten Tag meiner Challenge meldet sich auf dem Heimweg meine Tankleuchte. Leider habe ich keinen Beifahrer an Bord, der mir rasch mit etwas Benzingeld aushelfen kann. Also, was nun? Ich fahre rechts ran und recherchiere kurz im Netz. Ich finde heraus, dass man bei Shell per PayPal zahlen kann. Dafür muss man nur die Shell App auf sein Handy laden, mit dem PayPal-Konto verknüpfen und sich für das SmartPay Verfahren registrieren. Bezahlt wird direkt an der Zapfsäule. Klingt super – das teste ich doch direkt mal aus! 

 

Und so geht's: Einfach wie gewohnt an der Tankstelle vorfahren und an der Zapfsäule halten. Dann die „Jetzt Tanken“-Funktion in der Shell App starten. Das Programm erkennt automatisch, an welcher Shell Station ich mich befinde. Dann nur noch die Nummer der Zapfsäule in die App eingeben, wie gewohnt auftanken und schon kann die Fahrt weitergehen! Der Betrag wird automatisch vom PayPal-Konto abgebucht. Nerviges Schlangestehen an der Kasse entfällt. Dieses praktische Tool werde ich in Zukunft auf jeden Fall öfter nutzen.

 

MITTWOCH 

– Im Office –

 

Am Freitag hat unsere Kollegin Nadja Geburtstag. Ein Geschenk für sie zu organisieren steht deshalb heute ganz oben auf meiner To-do-Liste. Geplant haben wir einen Kinobesuch mit dem Team, inklusive Popcorn satt, Drinks for free und Blumen fürs Geburtstagskind. Weil Bargeld für mich tabu ist, kommt statt der klassischen Sammelkasse der MoneyPool von PayPal zum Einsatz. Mit dieser Funktion kann man ganz easy Geld mit Freunden oder Kollegen für einen gemeinsamen Zweck sammeln. 

 

Der MoneyPool ist ruckzuck eingerichtet. Ich logge mich einfach über meinen Webbrowser, alternativ geht es natürlich auch über die PayPal-App, in mein PayPal-Konto ein. Dann wähle ich die Option MoneyPools "Geld sammeln" und klicke anschließend auf "MoneyPool erstellen". Toll ist, dass man die Seite mit einem individuellen Titelbild personalisieren kann. Ich lade also ein Foto vom Geburtstagskind hoch, trage den Zweck ein, für den das Geld gesammelt werden soll, und schon bin ich fertig. Man kann optional noch festlegen, bis wann der Betrag erreicht werden soll, ob die Namen der Geldgeber für alle sichtbar sind oder ob lieber anonym gesammelt werden soll. Nachdem ich den MoneyPool freigeschaltet habe, teile ich den Link per SMS mit den Kolleginnen. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit ihn per Mail oder WhatsApp zu senden. Susanna und Yasmin schnappen sich gleich ihre Handys und legen mit dem Einzahlen los. Top: Auch die Kolleginnen, die heute nicht im Büro sind, können sich dank der Sammelkasse 2.0 unkompliziert beteiligen. 

 

Von dem gesammelten Guthaben buche ich direkt die Kinotickets für Freitag – schließlich wollen wir die besten Plätze ergattern. Der Kartenkauf geht beim Cinemaxx ganz easy online: einfach Film auswählen, Sitzplätze im Saalplan aussuchen, per PayPal Express zahlen und schon werden die Tickets digital in meiner Cinemaxx-App gespeichert. So muss man keine Zeit mehr mit dem Abholen der Kinokarten verschwenden – echt praktisch!

 

DONNERSTAG 

– Im Restaurant –

 

Halbzeit bei meiner Challenge! Bisher bin ich eigentlich ganz gut ohne Bargeld und ohne meine EC- und Kreditkarte ausgekommen. Mal sehen, wie es in der zweiten Wochenhälfte weitergeht. Ich bin heute mit meiner Freundin Leonie in der Mittagspause im Urban Foodie verabredet. Das Deli gleich hinter dem Rathaus ist nicht weit von unserem Büro entfernt und gehört zu meinen liebsten Lunch-Locations. Es gibt dort super leckere Bowls, Suppen, Salate und frische Säfte. Ich bestelle mir eine "Makani Poke Bowl" mit Avocado und Chicken Teriyaki und dazu einen "Just Beet it"-Juice mit Roter Beete.

 

Leonie ist so lieb und zahlt mein Essen für mich mit. Damit ich später nicht vergesse, das Geld zurückzugeben, schicke ich ihr den Betrag direkt am Tisch mit der „Geld senden”-Funktion in meiner PayPal-App. Also schnell Leonies Mailadresse eingetippt, Betrag eingegeben, abgeschickt und erledigt! Das Senden von Euro-Geldbeträgen an Freunde ist per PayPal innerhalb der EU übrigens komplett gebührenfrei. Man kann die Funktion also beliebig oft nutzen – auch bei kleinen Beträgen.

 

FREITAG 

– Beim Kinobesuch –

 

Zeit für Nadjas Geburtstagsüberraschung! Wie geplant geht es für uns direkt nach der Arbeit ins Cinemaxx. Es läuft "I Feel Pretty" mit Amy Schumer – die perfekte Komödie für einen lustigen Abend mit den Mädels! Das Geburtstagskind ist glücklich und ich bin es auch, weil mit der Organisation alles so perfekt und reibungslos geklappt hat.

 

Nach dem Film ordere ich mit meiner Hansa-Taxi-App ein Taxi, das uns nach Hause bringt. Diesmal übernehme ich das Bezahlen für uns vier, denn über die Hansa-Taxi-App kann ich nicht nur das Taxi bestellen, sondern die Fahrtkosten auch bequem mit PayPal begleichen. Diese Option finde ich besonders beim Ausgehen super, wenn man eh sein Portemonnaie mit den Kreditkarten zuhause lässt und das letzte Bargeld des Abends lieber in einen Drink als in die Heimfahrt investieren möchte.

 

Klar, teilen wir die Fahrtkosten am Ende kollegial. Dafür schicke ich den Mädels einfach meinen persönlichen PayPal.Me-Link, den ich mir damals für mein PayPal-Konto angelegt hatte. Der Link ist super schnell angelegt: Einfach einmalig auf www.paypal.me gehen und persönlichen Wunschlink für sein PayPal-Konto erstellen, z. B. PayPal.Me/VivianeGehring. Dieser Link kann anschließend an Freunde gesendet und je nach Bedarf optional um den Wunschbetrag ergänzt werden. Möchte ich zum Beispiel je 5 Euro Taxikosten von den Mädels bekommen, ergänze ich einfach den Betrag am Ende des Links, also z.B. PayPal.Me/VivianeGehring/5. Die Mädels müssen dann nur noch auf den Link klicken und den Betrag mit ihrem PayPal-Passwort bestätigen. Fertig! Ist der Link einmal erstellt, kann er immer wieder verwendet werden. Einfacher geht’s nicht!

 

SAMSTAG 

– Beim Sport –

 

Endlich Wochenende und Zeit für ein bisschen Fitness – aber bitte mit hohem Fun-Faktor! Deshalb bin ich mit meinen Freundinnen Anastasia und Leonie im Jump House in Stellingen verabredet. In dem Trampolinpark kann man sich beim Jumpen so richtig verausgaben und vor allem jede Menge Spaß haben! Genau das Richtige für einen Vormittag mit meinen Mädels…

 

Damit wir an der Kasse schneller sind und keine Zeit vertrödeln, zahlt Leonie den Eintritt für uns alle und schickt uns im Anschluss ihren PayPal.Me-Link, den wir direkt über den Browser unseres Handys aufrufen können. Besonders toll finde ich das personalisierbare Design der PayPal.Me-Seite, mit kleinem Foto und Wunschfarbe im Hintergrund. Charmanter kann man sein Geld wirklich nicht von seinen Freunden zurückfordern. Wir müssen nur noch den von Leonie angegebenen Betrag mit unserem PayPal-Passwort bestätigen und dann geht’s schon beim Jumping hoch hinaus für uns! 

 

SONNTAG 

– Im Drive-in –

 

Es ist Chillen angesagt! Ich treffe mich mit meinen Mädels an der Alster, um die Sonne zu genießen. Als sich langsam der Hunger bei uns meldet, beschließen wir spontan, in den Drive-in zu fahren – aber nicht mit dem Auto, sondern mit dem Tretboot! Verrückt? Nur, wenn wir die Kosten für den Spontan-Ausflug nicht mit PayPal teilen! Also schippern wir zum Peter Pane Burger to Boat am Mühlenkampkanal, legen dort am Drive-in-Steg an und ordern Spargel-Burger, Salat mit Mangochutney, Limonade und eine XXL-Portion Pommes. 

 

"Einer für alle, alle an einen" ist auch diesmal wieder unser Motto beim Bezahlen. Anastasia zückt ihr Portemonnaie und legt die Kosten für unsere Bestellung aus. Um sich ihr Geld bequem von uns zurückzuholen, kommt die „Geld anfordern“-Funktion in der PayPal-App zum Einsatz. Dafür wählt Anastasia den „Geld anfordern“-Button, gibt unsere Mailadressen ein, mit denen wir bei PayPal registriert sind, tippt den Betrag ein, den sie von uns erhalten möchte, wahlweise eine kleine Nachricht dazu – und fertig! Leonie und ich können die Geldanforderung in unserer PayPal-App sehen und bekommen sie zusätzlich per Mail. Wir brauchen bloß noch auf „Bezahlen“ klicken und schon hat Anastasia ihr Geld zurück.

 

 

Meine Woche hat mir gezeigt, dass man mit ein bisschen Kreativität, guten Freunden und der Nutzung von PayPal auch ohne Portemonnaie gut durch den Alltag kommten – und dabei ordentlich Spaß haben kann! Vor allem das Senden, Empfangen und auch das Sammeln von Geld geht mit PayPal super easy und ist extrem praktisch. Die Funktionen werde ich ganz sicher auch nach meiner Challenge weiter nutzen… 

 

Probiert es selbst!

 

Ihr wollt eigenhändig austesten, wie es sich anfühlt, wenn man sein Portemonnaie einfach mal zu Hause lassen kann? Dann könnt Ihr unter www.paypal.com ganz unkompliziert Euer PayPal-Konto erstellen.

 

Informationen zu den von uns vorgestellten Möglichkeiten und Tools von PayPal findet Ihr auch unter paypal.de/freunde 

 

Und mit etwas Glück, geht die Rechnung für die Aktion auf uns! Denn wir verlosen ein PayPal-Guthaben in Höhe von 100 Euro! Viel Glück!

 

So macht Ihr mit: Um an unserer Verlosung teilzunehmen, müsst Ihr lediglich das Gewinnspielformular mit Euren Kontaktdaten und dem Kennwort „PayPal“ ausfüllen oder alternativ unseren Facebook-Post zu diesem Gewinnspiel kommentieren. Teilnahmeschluss ist der 31.07.2018. Teilnehmer müssen 18 Jahre alt sein und ein PayPal-Konto besitzen. Eine Bargeldauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Unsere Teilnahmebedingungen gibt es hier: Teilnahmebedingungen

 

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Redaktion: Viviane Gehring; Fotos: Sven Cassellius